Willkommen am Fachbereich 03, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften

Am Fachbereich 03 sind über fünftausend Studierende in Rechtswissenschaft und Wirtschaftwissenschaften immatrikuliert. Dazu kommen über eintausend Nebenfachstudierende. In Forschung und Lehre wirken 46 Professorinnen und Professoren sowie mehr als 100 wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Weiterlesen ... Link


WiWi Aktuell

Der Fachbereich 03 freut sich, Herrn Dr. Philip Sauré als neuen Professor für International Finance an der JGU Mainz begrüßen zu dürfen. In Forschung und Lehre konzentriert sich Herr Sauré auf internationale Finanzströme und globale Ungleichgewichte sowie auf Themen der politischen Ökonomie in einer von globalen Märkten geprägten Welt. In seiner aktuellen Forschung befasst er sich mit den grenzüberschreitenden Auswirkungen von politisch- oder marktinduzierten Schocks. Beispiele hierfür sind Analysen des Preissetzungsverhaltens von Exportfirmen nach Wechselkursschocks. Weitere Forschungsthemen sind Portfolioumschichtungen während Schuldenkrisen und die Auswirkungen des Außenhandels auf lokale Arbeitsmärkte.

Herr Sauré studierte an der Ruprecht-Karls Universität Heidelberg und promovierte an der Universitat Pompeu Fabra in Barcelona. Nach zwei Forschungsjahren am Europäischen Universitätsinstitut in Florenz war er von 2007 bis 2017 an der Schweizerischen Nationalbank tätig. Zahlreiche Forschungsaufenthalte haben ihn an die Universität von Tel Aviv, das Peterson Institute for International Economics (Washington DC, USA) sowie das CESifo Institut in München geführt. An letzterem ist Herr Sauré Research Fellow. Seine Forschungsergebnisse sind in renommierten wissenschaftlichen Zeitschriften publiziert, beispielsweise im Journal for International EconomicsJournal of the Europan Economic AssociationJournal of Economic Theory und dem Journal for Development Economics.

... >

Jura Aktuell

Das Glasgow-Programm der Abteilung Rechtswissenschaft hat eine Auszeichnung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) erhalten. Im Rahmen der DAAD-Ausschreibung „bologna hub - Preis zur Anerkennung 2017“ erzielte der Mainzer Antrag den 3. Platz. Das Glasgow-Programm ist Teil der Internationalisierungsstrategie der juristischen Abteilung. Dabei verbringen die Mainzer Studierenden ein Studienjahr in Glasgow und erhalten dort die Möglichkeit, einen „Master of Laws“ (LL.M.) zu erwerben. Die in Glasgow erbrachten Leistungen können in Mainz als Schwerpunktexamen anerkannt werden.

Die Preisverleihung findet Ende November an der Universität Leipzig statt. Die juristische Abteilung wird das Preisgeld von 9000 Euro dazu verwenden, um die Studierenden bei der Vorbereitung auf ihr Auslandsstudium in Glasgow zu unterstützen und überregional auf die Studienmöglichkeit in Glasgow aufmerksam zu machen. Die bereits mehrere Jahrzehnte bestehende Partnerschaft mit der Universität Glasgow soll zukünftig weiter intensiviert und ausgebaut werden.

Weiterführende Links:
Auslandsstudium im Schwerpunkt

... >

FB 03 Aktuell

Der Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der Johannes Gutenberg-Universität Mainz hält die Verbindung zu seinen aktuellen und ehemaligen Doktorandinnen und Doktoranden lebendig: Zur festlichen Promoviertenfeier eingeladen sind neben den Promovierten der vergangenen beiden Semester auch die Silbernen und Goldenen Jubilare, die vor 25 und vor 50 Jahren ihre Promotion am Fachbereich abgeschlossen haben. Während der Feier wird der Johannes Gutenberg-Preis des Fachbereichs vergeben.

Die Promoviertenfeier des Fachbereichs findet am Freitag, dem 17. November 2017 von 16.00 bis 18.00 Uhr im Dekanatssaal 03-150, Haus Recht und Wirtschaft I, Jakob-Welder-Weg 9 statt.

... >