Anerkennungen

Bei der Anerkennung von Scheinen muss man differenzieren zwischen den Scheinen, die man als Examenszulassungsvoraussetzung braucht und jenen, die man nach der Zwischenprüfungsordnung benötigt.

Die Anerkennung der Scheine für das Erste Examen (also die drei großen Scheine, die beiden Grundlagenscheine, Praktikanachweise für insgesamt 13 Wochen) erfolgt bei dem Landesprüfungsamt für Juristen. Diese Anerkennung sollte bereits vor der Anmeldung zum Examen dort beantragt werden. Sie richten dafür ein formloses Scheiben mit der Bitte um Anerkennung an das LPA und fügen die Kopien der Leistungsnachweise bei, die Sie anerkannt bekommen möchten.

Die Anerkennung von großen Scheinen von anderen Universitäten ist problemlos möglich, wenn Sie sich aus einer Hausarbeit und einer Klausur zusammensetzen.

Ministerium der Justiz Landesprüfungsamt für Juristen (LPA)
Geschäftsstelle: Ernst-Ludwig-Str. 3 55116 Mainz
Tel.: (06131) 16-49 05 Fax: (06131) 16-58 76.

Auf der Internetseite des staatlichen Prüfungsamtes sind auch Informationen über die Anerkennung Scheinen ausländischer Universitäten zu finden.

Sollten Sie vor dem Abschluss der Fortgeschrittenen-Übungen, also etwa in den ersten vier Semestern, nach Mainz wechseln, sollten Sie folgendes beachten: Seit dem Wintersemester 2004/05 gilt die neue Zwischenprüfungsordnung. Danach müssen bis zum Ende des vierten Semesters (Nachversuche im 5. und 6. Semester) verschiedene Leistungsnachweise erbracht werden.

Sollten Sie an Ihrer bisherigen Universität bereits eine Zwischenprüfung bestanden haben, wird diese an der Universität Mainz vom Prüfungsamt der Universität Mainz anerkannt. Wenn Sie äquivalente Leistungen nachweisen können, wie z.B. drei "kleine Scheine" die aus Hausarbeit und Klausur bestehen, so werden diese Ihnen auch als Zwischenprüfung anerkannt.

Sollten Sie einen kleinen Schein gemacht haben, können Sie damit an der entsprechenden Übung für Fortgeschrittene teilnehmen und sich den kleinen Schein als "Teil-Zwischenprüfung" beim Prüfungsamt der Universität Mainz anerkennen lassen.

Aber auch Teilleistungen - z.B. Semesterabschlussklausuren - können beim Prüfungsamt der Universität Mainz anerkannt werden, wenn sie den an der Universität Mainz geschriebenen Semesterabschlussklausuren entsprechen. Andernfalls müssen Sie die erforderlichen Klausuren bzw. die erforderliche Hausarbeit nachholen. Für das Bestehen der Zwischenprüfung müssen Sie in den Semesterabschlussklausuren eine bestimmte Punktzahl erreichen. Da es hierfür eine zeitliche Grenze gibt (spätestens Ende des 6. Semesters), sollten Sie vor einem Wechsel an die Universität Mainz unbedingt genau prüfen, ob Sie die geforderten Leistungen in der vorgegebenen Zeit noch erbringen können.